band 5

KULTURMANAGEMENT KONKRET – INTERDISZIPLINÄRE POSITIONEN UND PERSPEKTIVEN


Der fünfte Band in der Reihe ›Kulturmanagement konkret‹ ist neu erschienen. Er wurde wieder von den beiden Instituten für Kulturkonzepte Hamburg und Wien herausgeben. 

Die Schwerpunkte dieses Bandes sind:

  • Personalmanagement in der Kultur – ein Fall für den Headhunter?
  • Kulturmanagement in der Entwicklungshilfe – braucht Entwicklung Kultur?
  • und Die Attraktivität des Denkmals – Eine Frage der Vermittlung


Das Buch gibt Ihnen konkrete Vorschläge für Ihren Weg durch den Kultur-Alltag. Interviews mit ExpertInnen aus internationalen Organisationen wie dem Centre for Cultural Management Lviv (Ukraine), Cyper Production, dem Tallinn Black Nights Film Festival und Strategic Nonprofit Resources erlauben einen unverstellten Blick in die Praxis.

Die Beiträge sind in deutscher oder englischer Sprache verfasst und wurden mit einem deutschen und englischen Abstract versehen.

Gesa Birnkraut, Karin Wolf (Hrsg.)
Kulturmanagement konkret Band 5
Institut für Kulturkonzepte
180 Seiten.
Preis: EUR 15,-
ISBN: 978-3-9811437-4-4

INHALTSVERZEICHNIS
 

  • Gesa Birnkraut, Karin Wolf: Vorwort der Herausgeberinnen

 

 

PERSONALMANAGEMENT IN DER KULTUR – EIN FALL FÜR DEN HEADHUNTER?

 

  • Carsten Winter, Christopher Buschow: Der Kulturmanager als Chance-Manager – Qualifikationsanforderungen in turbulenten Zeiten

 

  • Susan Annis: CHRC’s Agenda for Human Resources and Cultural Management

 

  • Dirk Schütz: Personalmarketing und das Internet

 


SNIPPETS FROM DAILY ARTS MANAGEMENT – FENSTER ZUR KULTURMANAGEMENT-PRAXIS

 

  • Im Interview: Connie Pirtle, founder and director of Strategic Nonprofit Re-sources

 

  • Im Interview: Antonia Josten, Personalberaerin für die Kunstbranche im deutschsprachigen Raum

 


KULTURMANAGEMENT IN DER ENTWICKLUNGSHILFE - BRAUCHT ENTWICKLUNG KULTUR?

 

  • Philipp Dietachmair: Arts Management in Turbulent Times – Supporting cultural ‘change-makers’ in EU neighbourhood countries - an ex-ample of practices by an international foundation

 

  • Marianne Kreuzig: Macht Kultur Entwicklung? – Über die Notwendigkeit einer auf Selbstbestimmtheit und Selbstständigkeit ausgerichteten Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik

 

  • Ralph Meiers: Evaluation von Kulturmanagement-Programmen. – Eine theoretisch fundierte und dennoch praxisorientierte Herangehensweise

 


SNIPPETS FROM DAILY ARTS MANAGEMENT – FENSTER ZUR KULTURMANAGEMENT-PRAXIS

 

  • Im Interview: Ihor Savchak, founder and Director of the Centre for Cultural Management (Lviv, Ukraine); Olha Kotska, Coordinator of the Ukrainian Cul-ture Network in the Centre for Cultural Management

 

  • Im Interview: Percy Yip Tong, artistic director and producer of Cyber Produc-tion

 


DIE ATTRAKTIVITÄT DES DENKMALS - EINE FRAGE DER VERMITTLUNG

 

  • Elke Rauth: Denken über Stadt – Urbane Vermittlung als Ermächtigung zur Mitbestimmung und aktiven Gestaltung des Lebensraumes Stadt

 

  • Kristina Sassenscheidt: Der Tag des offenen Denkmals als Instrument denkmalpflegerischer Öffentlichkeitsarbeit

 


SNIPPETS FROM DAILY ARTS MANAGEMENT – FENSTER ZUR KULTURMANAGEMENT-PRAXIS

 

  • Im Interview: Anu Kivilo, Director of the Tallinn Black Nights Film Festival
Bestellen Sie unser neues Fachbuch jetzt für EUR 15 zzgl. Porto und Versand im Buchhandel